Naturnah & Herzlich: Willkommen im Ferienhaus Enzi!

 

Das Gitschtal in Kärnten ist eines der schönsten Täler der Region: Die beeindruckenden Berge der Gailtaler Alpen sorgen für Wanderlust, die nahe gelegenen Seen Weißensee und Pressegger See bieten Badespaß im glasklaren Wasser. Unser Bauernhaus (siehe Foto) befindet sich genau dort, im idyllischen Gitschtal, in ruhiger Waldlage rund einen Kilometer außerhalb des Ortes Weißbriach. Hier können sie in aller Ruhe Ihre Seele baumeln lassen und Ihre wertvollen Urlaubstage genießen. 

Covid-19-Info: Die wichtigsten Fragen zum Urlaub in Kärnten.


 

 

Herzlich Willkommen auf unserer Webseite. Unser Haus liegt im Gitschtal, ausserhalb des Ortes Weissbriach in ruhiger Lage.

 

2 Ferienwohnungen und 2 Doppelzimmer stehen Ihnen in unserem Haus zur Auswahl (maximal 10 Betten). Ihre Gastgeber Hildegard und Hans Enzi freuen sich auf Ihren Besuch.

 

Hier sehen Sie unsere letzten 6 Berichte (weitere siehe Aktuelles). Fotos Copyright Hans Enzi

MTB-Radtour zur Karlsbader Hütte

Eine MTB-Radtour zur Karlsbader Hütte (bewirtschaftet) auf 2.260 m. Mit dem Auto bis kurz vor Lienz (Tristacher See). Vom Parkplatz bis zur Karlsbader Hütte ca. 14 km und rund 1600 Höhenmeter. Bis zur Dolomitenhütte ist eine asphaltierte Maut-Strasse (für Radfahrer keine Maut). Von der Dolomitenhütte weiter ist der Weg teilweise sehr steinig. Bei der Abfahrt muss man also aufpassen. Belohnt wird man mit einem herrlichen Panoramablick auf der Karlsbader Hütte Man könnte auch von der Dolomitenhütte zu Fuß weiter wandern, ca. 2 Stunden.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Weissensee

Der Weissensee - die Karibik von Kärnten - ist immer einen Ausflug wert. Wer gerne wandert hat hier alle Möglichkeiten. Auf eine der Almen, Seewanderung zum Ostufer oder einen Gipfel besteigen, oder einfach mit der Bergbahn auf die Naggler Alm. Faszinierend sind immer wieder Blicke auf den Weissensee. Eine Bildergalerie zum einstimmen zeigen wir euch hier (Bilder zum vergrößern bitte anklicken).

mehr lesen 0 Kommentare

Weissensee - Kohlröslhütte

Mit dem Sessellift (Weissensee Bergbahn) zur Bergstation. Von hier zu Fuß ca. 10 Minuten bis zur Naggleralm und dann noch rund 1 Stunde zur Kohlröslhütte über den Steig und „Gaisrücken“. Zurück den gleichen Weg (ca. 1 Std. 15 Min.) und mit der Bergbahn wieder ins Tal. Man kann auch den Forstweg gehen, dieser ist nicht so steil und bequemer als der Steig. Immer wieder schön, der Blick auf den Weissensee und auf die umliegenden Berge bei dieser Wanderung.

mehr lesen 0 Kommentare

Aktivitäten

Bewegung in der Natur - ob Wandern, Radfahren oder einfach eine gemütliche Runde drehen. Bei uns im Gitschtal hat man alle Möglichkeiten. Wir waren mit dem Fahrrad unterwegs zur Waisacher Alm. Eine Rundfahrt von rund 23 km auf einem Forstweg, einmal hat man einem Ausblick auf den Weissensee. Eine Einkehr auf der Waisacher Alm gehört natürlich auch dazu. Auch eine Wanderung zur Schimanberger Alm war am Programm. Zu dieser Alm kann man direkt von unserem Haus aus losgehen. Leider ist diese Alm nicht bewirtschaftet.

mehr lesen 0 Kommentare

Wanderung zum Weissensee-Ostufer

Bereits Ende März waren wir unterwegs zum Weissensee Ostufer. Von Neusach ging die Wanderung los, rund 4 Stunden ist man hin und zurück unterwegs. Um diese Zeit ist die Schifffahrt am Weissensee noch im "Winterschlaf". Anfang Mai beginnt die Schifffahrt am Weissensee, dann könnte man auch vom Ostufer mit dem Schiff zurück fahren. Ende März war noch teilweise das Eis am See zu sehen und der Schnee auf den Bergen. Egal zu welcher Jahreszeit (außer natürlich im Winter) , die Wanderung zum Ostufer ist zu jeder Zeit zu empfehlen. Auch im März präsentiert sich der See in "Karibik-Farben".

mehr lesen 0 Kommentare

Skitour Sella Nevea - Italien

 

Eine Skitour am Ostermontag in Sella Neva ( Italien ). Bei wunderschönem und noch kaltem Wetter machten wir eine Skitour in Italien. Die Anreise dauerte 1 Stunde, über die Grenze nach Tarvis und dann nach Sella Nevea. Ungefähr 1000 Höhenmeter, am Anfang ein kurzes Stück auf der Skipiste, dann abseits der Piste hinauf zur Bergstation auf 2292 m. Teilweise sehr steiler Anstieg, dafür wurden wir mit einem schönen Ausblick belohnt. Abfahrt über die - sehr steile - Skipiste zur Talstation Sella Nevea.

mehr lesen 0 Kommentare